Handlaufgetragene Treppen

Handlaufgetragene Treppen zeichnen sich dardurch aus, dass ein Handlauf die Treppenstufen und die entsprechende Last trägt. Konstruktionsbedingt verlaufen daher "Stäbe" zwischen dem handlauf und der Stufe. Die Treppen werden i. d. R. ohne Setzstufen ausgeführt und wirken daher offener als klassische Treppen mit Wangen und Setzstufen.

Die Zulassung der TSH System GmbH erlaubt eine große Vielzahl an Holzarten und Grundrissen - grundsätzlich sind nur jene Grundrisse und Holzarten erlaubt, die in der Zulassung genannt sind. 

Folgende Holzarten dürfen bei der handlaufgetragenen Treppe verwendet werden:

  • Esche
  • Buche
  • Eiche
  • Ahorn
  • Merbau
  • Sapeli
  • ein spezieller Holzwerkstoff, der mit Holz belegt werden darf

Die TSH-Systemtreppe kann in 14! verschiedenen Grundrißvarianten hergestellt werden.

   

 

Download: 
Handlaufgetragene Treppen Haustüren / CE